Wäscheregal

Wer hat nicht diesen „einen“ Stuhl rumstehen auf dem Wäsche die zwar nicht sauber aber auch noch nicht wirklich schmutzig ist rumstehen…

Deswegen: ein Wäscheregal zum direkten sortieren der wirklich schmutzigen Wäsche (Plus ein bißchen Stauraum).

Die Konstruktion ist relativ simpel. Weiß beschichtete Platten aus dem Baumarkt besorgt. Das erste mal mit Excenter-Verbindungsbeschlägen gearbeitet, was einen ganz schönen Aufwand darstellt. Dafür kann man es jederzeit wieder IKEA-mäßig zerlegen.

4 Wäschekörbe die auf Alu-Profilen eingeschoben werden können. Höhe und Tiefe des Regals sind so gewählt, dass es nahtlos zum bestehenden Kleiderschrank passt. Dadurch wirkt es wie ein großer Schrank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*