Beistelltisch

Habe für meinen Bruder aus einem alten Wagenrad einen Beistelltisch gezimmert.

Das Projekt dauerte sehr viel länger als gedacht und mich einiges an Nerven gekostet.

Zuerst war die Idee alle Speichen einzeln mit übrig gebliebener Massivfichte zu füllen. Da es in einem Wagenrad aber keine einzige gerade Fläche gibt… habe ich diese Idee nach viel Fluchen verworfen.

 

Also neuer Lösungsansatz. Die Speichen (drei an der Zahl) dienen als Auflage für … wie immer Eiche rustikal. Reststücke vom Küchenregal.

Es wurden alle Teile des Rades wiederverwendet. Alle Metall-Teile habe ich aufgearbeitet und mit 3 Schichten Klarlack überzogen. Als Tischbeine dienen jeweils zwei zusammengeklebte Speichen. Zwischen den drei Eichenteilen habe ich schmale Edelstahl Leisten versenkt um eine Plane Oberfläche zu gewähren (natürlich auch um die nicht perfekten Spalten zu kaschieren).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*